MSN AutoMSN Auto
Aktualisiert: 11/29/2012 | von AutoNEWS

Ein Smart kurz vorm Abheben

Nachdem der Designer bereits für Adidas und Lady Gaga arbeitete, folgt nun mit Smart erstmals ein Autohersteller. Auffälligstes Merkmal am forjeremy sind die für Scott charakteristischen Flügel, die aus dem Heck herausragen.


1 von 16
Der US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltet

Der US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltet

Der US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltet

Los Angeles, 29. November 2012 - Der amerikanische Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive gestaltet. Das Ergebnis trägt den Namen Smart forjeremy und ist auf der Los Angeles Auto Show zu sehen (30. November bis 9. Dezember 2012). Während die nächste Generation des kleinen Zweisitzers frühestens 2014 kommen wird, legt der Hersteller zum Ende des Modellzyklus im Jahr 2013 das ungewöhnliche Design-Vehikel als Sondermodell auf.

Mode-Ikone mit fragwürdigen Ideen
Jeremy Scott gilt als einer der schillernden Stars am derzeitigen Modehimmel. Karl Lagerfeld sagte einmal, dass Scott der einzige vorstellbare Nachfolger für ihn als Chanel-Chefdesigner wäre. Speziell für Pop-Stars entwickelt Scott immer wieder Kostüme. 2010 erschien Lady Gaga zu einer MTV-Gala in einem Kleid aus künstlichem rohen Schinken. Ein immer wiederkehrendes Merkmal des Designers sind Flügel, die auch schon eine von ihm gestaltete Adidas-Schuhlinie trugen.

Weitere Artikel zu Smart

Outfit wie kurz vorm Abheben
Die Flügel sind das auffälligste Merkmal am Smart forjeremy, der in glänzendem Weiß lackiert ist. Sie wachsen an beiden Seiten federähnlich aus der verchromten Tridion-Fahrgastzelle. Die Schwingen sind aus transparentem Fiberglas gefertigt und mit Elementen in Raketenform dekoriert, die rot leuchtend als Rück- und Bremsleuchten dienen. Breitere Hinterreifen und Kotflügelverbreiterungen ergänzen den imposanten Auftritt. Die Felgen sind wie Flugzeugpropeller gestaltet. Die vorderen Scheinwerfer sind mit "Augenbrauen" geschmückt. Diese sind ebenso wie die obere Hälfte der Spiegelkappen und der Rahmen um das Kühlergrillgitter verchromt.

Chrom und Weiß auch im Innenraum
Die Farbgestaltung mit Weiß und Chromakzenten setzt sich auch im Innenraum fort. Die Türverkleidungen, die Sitze und die Instrumententafel sind mit weißem Nappaleder bezogen. Die Sitzinnenflächen und Teile der Verkleidung weisen eine Rautensteppung auf. Unter anderem Teile der Türen, die Zuziehgriffe und die Ringe um die Zusatzinstrumente glänzen in Chrom. Das weiße und mit zwei Chromspeichen geschmückte Lenkrad ist oben offen.

Weitere Artikel zu Smart

Straßenzugelassene Variante soll 2013 folgen
2013 soll eine limitierte Edition des forjeremy folgen. In welcher Stückzahl diese kommen wird, konnte Smart auf Anfrage noch nicht mitteilen. Die spanndenste Frage bleibt aber wohl, ob das Sondermodell auch die Flügel tragen wird.

Smart electric drive als Basis
Der forjeremy basiert auf dem Smart fortwo electric drive mit 55 Kilowatt starkem Elektromotor. Die Reichweite gibt der Hersteller mit maximal 145 Kilometer an, die Höchstgeschwindigkeit mit 125 km/h. In Deutschland ist der Elektroflitzer ab 18.910 Euro erhältlich. Dazu kommen monatlich noch mindestens 65 Euro für die Batteriemiete.

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook

  • Finden Sie hier ihren neuen Gebrauchtwagen

Sponsored Links

Ein Smart kurz vorm Abheben Nachdem der Designer bereits für Adidas und Lady Gaga arbeitete, folgt nun mit Smart erstmals ein Autohersteller. Auffälligstes Merkmal am forjeremy sind die für Scott charakteristischen Flügel, die aus dem Heck herausragen. AutoNEWS2012-11-29T12:00:002012-11-29T15:31:00© AutoNEWSDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetLos Angeles, 29. November 2012 - Der amerikanische Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive gestaltet. Das Ergebnis trägt den Namen Smart forjeremy und ist auf der Los Angeles Auto Show zu sehen (30. November bis 9. Dezember 2012). Während die nächste Generation des kleinen Zweisitzers frühestens 2014 kommen wird, legt der Hersteller zum Ende des Modellzyklus im Jahr 2013 das ungewöhnliche Design-Vehikel als Sondermodell auf. Mode-Ikone mit fragwürdigen Ideen Jeremy Scott gilt als einer der schillernden Stars am derzeitigen Modehimmel. Karl Lagerfeld sagte einmal, dass Scott der einzige vorstellbare Nachfolger für ihn als Chanel-Chefdesigner wäre. Speziell für Pop-Stars entwickelt Scott immer wieder Kostüme. 2010 erschien Lady Gaga zu einer MTV-Gala in einem Kleid aus künstlichem rohen Schinken. Ein immer wiederkehrendes Merkmal des Designers sind Flügel, die auch schon eine von ihm gestaltete Adidas-Schuhlinie trugen. Weitere Artikel zu Smart Outfit wie kurz vorm Abheben Die Flügel sind das auffälligste Merkmal am Smart forjeremy, der in glänzendem Weiß lackiert ist. Sie wachsen an beiden Seiten federähnlich aus der verchromten Tridion-Fahrgastzelle. Die Schwingen sind aus transparentem Fiberglas gefertigt und mit Elementen in Raketenform dekoriert, die rot leuchtend als Rück- und Bremsleuchten dienen. Breitere Hinterreifen und Kotflügelverbreiterungen ergänzen den imposanten Auftritt. Die Felgen sind wie Flugzeugpropeller gestaltet. Die vorderen Scheinwerfer sind mit "Augenbrauen" geschmückt. Diese sind ebenso wie die obere Hälfte der Spiegelkappen und der Rahmen um das Kühlergrillgitter verchromt. Chrom und Weiß auch im Innenraum Die Farbgestaltung mit Weiß und Chromakzenten setzt sich auch im Innenraum fort. Die Türverkleidungen, die Sitze und die Instrumententafel sind mit weißem Nappaleder bezogen. Die Sitzinnenflächen und Teile der Verkleidung weisen eine Rautensteppung auf. Unter anderem Teile der Türen, die Zuziehgriffe und die Ringe um die Zusatzinstrumente glänzen in Chrom. Das weiße und mit zwei Chromspeichen geschmückte Lenkrad ist oben offen. Weitere Artikel zu Smart Straßenzugelassene Variante soll 2013 folgen 2013 soll eine limitierte Edition des forjeremy folgen. In welcher Stückzahl diese kommen wird, konnte Smart auf Anfrage noch nicht mitteilen. Die spanndenste Frage bleibt aber wohl, ob das Sondermodell auch die Flügel tragen wird. Smart electric drive als Basis Der forjeremy basiert auf dem Smart fortwo electric drive mit 55 Kilowatt starkem Elektromotor. Die Reichweite gibt der Hersteller mit maximal 145 Kilometer an, die Höchstgeschwindigkeit mit 125 km/h. In Deutschland ist der Elektroflitzer ab 18.910 Euro erhältlich. Dazu kommen monatlich noch mindestens 65 Euro für die Batteriemiete.Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebookseo_keywordsSmart252233098Der US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltetDer US-Modedesigner Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive umgestaltet

Meistgelesen

  • Die Lieblinge der Auto-Diebe 2013(©Die Lieblinge der Auto-Diebe 2013)

    Diese Modelle sind bei Langfingern besonders begehrt. Im Jahr 2013 wurden bundesweit 18.805 kaskoversicherte Autos geklaut. Das belegt die Statistik; die der Gesamtverban

  • Her mit dem Hubraum(©Her mit dem Hubraum)

    Nach dem Polo-Facelift im April 2014 ist nun auch der GTI dran. Rein äußerlich ändert sich wenig; unter der Haube dafür umso mehr. Der schnellste Polo kriegt mehr Golf

  • Mobile Radarfallen(©Mobile Radarfallen)

    Der Wunderkasten. Die Blitzer-Einheit wiegt gerade mal ein Kilo und ist kaum größer als ein Auto-Radio. Nicht nur dass mehr als 350 Verstöße in der Stunde aufgezeichnet w

  • Aufgepasst: Donnerstag bundesweiter Blitz-Marathon(©Aufgepasst: Donnerstag bundesweiter Blitz-Marathon)

    Blitz-Marathon 2014. Ein mobiles Blitzgerät fotografiert am 10.10.2013 auf einer Bundesstraße bei Creußen (Bayern) Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit. Foto: David E

  • Schnellster Adam geht in Serie(©Schnellster Adam geht in Serie)

    Opel setzt dem Adam die Krone auf. Mit 150 PS und diversen Fahrdynamik-Upgrades soll der Adam S jetzt neben hip auch schnell sein. Das Paket wirkt vielversprechend. Es

MSN auf Facebook

Auto des Monats

Die coolsten Sportwagen der 80er Jahre (© AutoNews)
Miss Tuning Kalender 2014(©Messe Friedrichshafen/Tuningworld Bodensee)
Miss Tuning Kalender 2014
Bing Maps(©Bing)
Bing Maps: So finden Sie überall hin

Partnerangebote

Tuning(©AutoNEWS)
Tuning: Von verrückt bis genial