MSN AutoMSN Auto
Aktualisiert: 03/28/2012 | von .

Eis-Driften mit WRC-Polo und Race Touareg

Das war eine große Show: Mehr als 2.000 Zuschauer verfolgten im österreichischen Ellmau die spektakulären Auftritte der automobilen Stars aus dem Rennstall von Volkswagen Motorsport.


1 von 9
VW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den Rennfahrzeugen

VW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den Rennfahrzeugen

VW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den Rennfahrzeugen

Ellmau (Österreich), 28. März 2012 - Das war eine große Show: Mehr als 2.000 Zuschauer verfolgten im österreichischen Ellmau die spektakulären Auftritte der automobilen Stars aus dem Rennstall von Volkswagen Motorsport. Auf einer eigens präparierten Eispiste drifteten WRC-Polo, Race Touareg 3 und der legendäre Salzburg-Käfer um die Wette. Am Lenkrad drehten Dakar-Sieger Carlos Sainz, Rallye-As Sébastien Ogier und der ehemalige deutsche Rallye-Meister und VW-Testfahrer Dieter Depping.

Alle VW-Rennwagen auf einer Piste
Für Volkswagens Entwicklungschef Ulrich Hackenberg war es ein besonderes Erlebnis, diese Renner gemeinsam auf einer Piste zu sehen. Der Race Touareg und der WRC-Polo sind salopp gesagt so etwas wie seine Babies. Als Entwicklungsvorstand war und ist er maßgeblich für den Reifeprozess dieser Renntypen verantwortlich. Während es sich beim Race Touareg um eines der ausgereiftesten, zuverlässigsten und besten Rennautos der Welt handelt - drei Mal holte Volkswagen Motorsport mit diesem 1,8-Tonnen-Koloss den Titel auf der verwegenen Rallye Dakar -, ist der WRC-Polo noch im Entwicklungsstadium. Im kommenden Jahr will Volkswagen mit diesem jüngsten Sproß der VW-Rennfamilie die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) aufmischen und Siege einfahren.

Weitere Artikel zu VW

Donats drehen und gewinnen
Auf dem ovalen vereisten Rennkurs traten nun die Motorsportstars mit ihren Arbeitsgeräten gegeneinander an. In gewohnt kontrollierter Manier pilotierte Carlos Sainz seinen Dakar-Renner quer zur Fahrtrichtung durch die Kurven. Dabei steigerte das charakteristische heisere Brüllen des TDI-Motors, untermalt vom Pfeifen des Turboladers, die Begeisterung der Zuschauer. Noch schneller war Werksfahrer Sébastien Ogier mit dem WRC-Polo unterwegs. Ihm blieb während des Showrennens sogar genug Zeit für ein paar Donuts - das Auto dreht sich dabei mit durchdrehenden Reifen um seine eigene Achse - und dennoch zu gewinnen. Ein echter Beweis, wie weit Volkswagen bereits mit der Entwicklung dieses Rallye-Boliden ist.

Test für den Raylle-Polo
"Mit dem Fahrwerk sind wir schon ziemlich vorangeschritten. Der Motor läuft auch sehr zuverlässig", erklärt Ulrich Hackenberg knapp. Vor kurzem testete das Team in Schweden den Raylle-Polo auf Standfestigkeit. Jetzt geht es in Südeuropa weiter. Dabei spielt auch Dieter Depping eine tragende Rolle. Der Rallye-Veteran schafft mit seinen Testfahrten die Basis dafür, "dass Sébastien Ogier als unser Einsatzfahrer optimale Voraussetzungen hat, den WRC-Polo fahrerisch so zu entwickeln und zu optimieren, dass wir in der WRC konkurrenzfähig sind", lobt Depping die großen Fahrkompetenzen des jungen Ogier.

Weitere Artikel zu VW

130 PS im Decker-Käfer
In Ellmau lenkte Depping übrigens einen Klassiker auf der Eispiste. VW Classic hat den 130 PS starken Decker-Käfer umlackiert - nun erscheint der luftgekühlte Volkswagen im Design des legendären Salzburg-Käfers und unterstreicht damit auch den sportlichen Anspruch, den die Klassik-Abteilung mit ihren rollenden Raritäten hat. Einst gewann dieser "Salzburg Käfer" in den 1970er-Jahren unzählige Rallyes. Damit spannte Volkswagen mit diesem Event einen passenden Bogen der vergangenen 40 Jahre im Offroad-Motorsport.

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook

  • Finden Sie hier ihren neuen Gebrauchtwagen

Sponsored Links

Eis-Driften mit WRC-Polo und Race Touareg Das war eine große Show: Mehr als 2.000 Zuschauer verfolgten im österreichischen Ellmau die spektakulären Auftritte der automobilen Stars aus dem Rennstall von Volkswagen Motorsport. .2012-03-28T12:21:002012-03-28T16:21:00© AutoNEWSVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenEllmau (Österreich), 28. März 2012 - Das war eine große Show: Mehr als 2.000 Zuschauer verfolgten im österreichischen Ellmau die spektakulären Auftritte der automobilen Stars aus dem Rennstall von Volkswagen Motorsport. Auf einer eigens präparierten Eispiste drifteten WRC-Polo, Race Touareg 3 und der legendäre Salzburg-Käfer um die Wette. Am Lenkrad drehten Dakar-Sieger Carlos Sainz, Rallye-As Sébastien Ogier und der ehemalige deutsche Rallye-Meister und VW-Testfahrer Dieter Depping. Alle VW-Rennwagen auf einer Piste Für Volkswagens Entwicklungschef Ulrich Hackenberg war es ein besonderes Erlebnis, diese Renner gemeinsam auf einer Piste zu sehen. Der Race Touareg und der WRC-Polo sind salopp gesagt so etwas wie seine Babies. Als Entwicklungsvorstand war und ist er maßgeblich für den Reifeprozess dieser Renntypen verantwortlich. Während es sich beim Race Touareg um eines der ausgereiftesten, zuverlässigsten und besten Rennautos der Welt handelt - drei Mal holte Volkswagen Motorsport mit diesem 1,8-Tonnen-Koloss den Titel auf der verwegenen Rallye Dakar -, ist der WRC-Polo noch im Entwicklungsstadium. Im kommenden Jahr will Volkswagen mit diesem jüngsten Sproß der VW-Rennfamilie die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) aufmischen und Siege einfahren. Weitere Artikel zu VW Donats drehen und gewinnen Auf dem ovalen vereisten Rennkurs traten nun die Motorsportstars mit ihren Arbeitsgeräten gegeneinander an. In gewohnt kontrollierter Manier pilotierte Carlos Sainz seinen Dakar-Renner quer zur Fahrtrichtung durch die Kurven. Dabei steigerte das charakteristische heisere Brüllen des TDI-Motors, untermalt vom Pfeifen des Turboladers, die Begeisterung der Zuschauer. Noch schneller war Werksfahrer Sébastien Ogier mit dem WRC-Polo unterwegs. Ihm blieb während des Showrennens sogar genug Zeit für ein paar Donuts - das Auto dreht sich dabei mit durchdrehenden Reifen um seine eigene Achse - und dennoch zu gewinnen. Ein echter Beweis, wie weit Volkswagen bereits mit der Entwicklung dieses Rallye-Boliden ist. Test für den Raylle-Polo "Mit dem Fahrwerk sind wir schon ziemlich vorangeschritten. Der Motor läuft auch sehr zuverlässig", erklärt Ulrich Hackenberg knapp. Vor kurzem testete das Team in Schweden den Raylle-Polo auf Standfestigkeit. Jetzt geht es in Südeuropa weiter. Dabei spielt auch Dieter Depping eine tragende Rolle. Der Rallye-Veteran schafft mit seinen Testfahrten die Basis dafür, "dass Sébastien Ogier als unser Einsatzfahrer optimale Voraussetzungen hat, den WRC-Polo fahrerisch so zu entwickeln und zu optimieren, dass wir in der WRC konkurrenzfähig sind", lobt Depping die großen Fahrkompetenzen des jungen Ogier. Weitere Artikel zu VW 130 PS im Decker-Käfer In Ellmau lenkte Depping übrigens einen Klassiker auf der Eispiste. VW Classic hat den 130 PS starken Decker-Käfer umlackiert - nun erscheint der luftgekühlte Volkswagen im Design des legendären Salzburg-Käfers und unterstreicht damit auch den sportlichen Anspruch, den die Klassik-Abteilung mit ihren rollenden Raritäten hat. Einst gewann dieser "Salzburg Käfer" in den 1970er-Jahren unzählige Rallyes. Damit spannte Volkswagen mit diesem Event einen passenden Bogen der vergangenen 40 Jahre im Offroad-Motorsport.Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebookseo_keywordsVW160877143VW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den RennfahrzeugenVW-Event in Ellmau: Die Boxengasse mit den Rennfahrzeugen

Meistgelesen

  • Airstream: Der US-Traum vom Reisen(©Airstream: Der US-Traum vom Reisen)

    Auf der Oldtimermesse Klassikwelt Bodensee (23. bis 25. Mai 2014) wird der neue Airstream-Wohnwagen namens "684" vorgestellt. Wir erzählen die spannende Geschichte der

  • Polizeiautos rund um den Globus(©Polizeiautos rund um den Globus)

    Lamborghini Aventador. Dubai ist ein Extrem für sich und übertreibt es sogar bei der Auswahl der Polizeiautos. Abgesehen davon; erfordern diese 350 km/h auch noch einen C

  • Welcher Promi fährt welches Auto?(©Welcher Promi fährt welches Auto?)

    Die Cars der Stars. Einmal so unterwegs sein wie ein Promi; wer möchte das nicht? Doch nicht jeder VIP besitzt eine elegante Luxuslimo oder einen schnittigen Sportwagen.

  • Zwölf Mal Leonie: Miss Tuning Kalender 2014(©Zwölf Mal Leonie: Miss Tuning Kalender 2014)

    Sehenswerte Locations; einzigartige Autos und viel nackte Haut: Das sind die bewährten Zutaten des alljährlich erscheinenden Miss Tuning Kalenders. Jetzt ist die Ausgabe

  • Neue Cabrios und Roadster(©Neue Cabrios und Roadster)

    Hauptsache offen. Die frische Frühlingsluft lockt; die Temperaturen steigen; aber es ist noch nicht so heiß; dass man sofort einen Sonnenbrand oder einen Hitzschlag bekom

MSN auf Facebook

Auto des Monats

Sportwagen (© AutoNEWS)
Pirelli Kalender(©Pirelli Kalender 2014)
Pirelli-Kalender 2014
.(©Bing Maps)
Bing Maps: Sehen Sie Ihre Stadt von Oben

Partnerangebote

Straßen(©MSN Cars)
Die gefährlichsten Straßen der Welt