MSN AutoMSN Auto
Aktualisiert: 05/31/2012 | von AutoNEWS

Italienischer Bayer: BMW Zagato Coupé

Von Stand-Studien hält Zagato nichts. Daher lässt sich das BMW Zagato Coupé nicht nur schön anschauen, sondern bietet alles, was auch ein Serienauto kann. Das steckt hinter der raffinierten Form.


1 von 25
Einer der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato Coupé

Einer der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato Coupé

Einer der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato Coupé

Carnobbio (Italien), 29. Mai 2012 - Zagato hat bereits mit Alfa Romeo zusammengearbeitet, mit Aston Martin und nun gibt es auch das BMW Zagato Coupé. Das Fahrzeug wurde auf dem Concorso d'Eleganza im Luxushotel Villa d'Este 2012 präsentiert, wo alljährlich klassische Fahrzeuge prämiert werden. Beim BMW Zagato Coupé handelt es sich allerdings nicht um einen Oldtimer, sondern um einen modernen und fahrtauglichen Wagen.

BMW Zagato Coupé mit hoher Abrisskante
Denn anstatt nur eine Designstudie zu bauen, die nur auf Optik getrimmt ist, entschied sich Zagato für einen realistischen Ansatz. Das BMW Zagato Coupé erfüllt also beispielsweise weltweit alle Anforderungen an die Crashsicherheit oder den Fußgängerschutz. Das Design ist von den Studien des Aerodynamikers Wunibald Kamm (26. April 1893 bis 11. Oktober 1966) inspiriert. Zu den Arbeiten des deutschen Wissenschaftlers gehörte das BMW 328 Kamm Coupé aus dem Jahr 1940. Mit einem Heck Kamm'scher Art wurden in Italien beispielsweise auch der Alfa SZ und der Alfa TZ - beide gebaut bei Zagato - ausgestattet. Dort heißt die Bauweise "Coda Tronca", "abgeschnittener Schwanz", und bezeichnet ein Fahrzeug mit einer abrupten Abrisskante. Das Gegenteil wäre ein so genanntes "boat tail", also ein spitz zulaufendes, sich verjüngendes Heck.

Weitere Artikel zu BMW

Gebaut, um gefahren zu werden
Das BMW Zagato Coupé kommt aufgrund seines Kamm-Hecks ohne aerodynamische Hilfsmittel wie zusätzliche Spoiler aus. Seine Aluminiumkarosserie wurde bei Zagato in Handarbeit gefertigt. Charakteristisch sind neben dem hohen Kamm-Heck die lange Motorhaube und das Dach in Double-Bubble-Bauweise - italienisch "Doppia Gobba" - welches zwei blasenartige Ausbuchtungen aufweist. "Das BMW Zagato Coupé besitzt für mich eine ganz besondere Magie. Es strahlt eine gewisse Spontanität aus, die dem Fahrzeug gemeinsam mit Zagato typisch unkonventionellen Lösungen eine ganz eigene Art der Eleganz verleiht," so Norihiko Harada, Chefdesigner von Zagato. Typische Merkmale wie Doppelrundscheinwerfer und ein nierenfömiger Kühlergrill machen das Zagato Coupé auf den ersten Blick als BMW erkennbar. Lackiert ist die Flunder in "Rosso Vivace". Der Farbton wirkt je nach Lichteinfall unterschiedlich und bietet ein Spektrum von fast schwarz bis zu einem hell strahlenden Rot. Als "Grundierung" dient eine Schicht schwarzer Farbe, auf die eine Farbschicht glänzendes Silber aufgetragen wurde. Dann kamen sechs hauchdünne Schichten des Rottons und zwei Klarlackschichten darüber.

BMW Z4 als Basis
Von vornherein sollte die Studie ein so genanntes "Vmax-Concept" werden, also ein straßenzugelassenes, aerodynamisch optimiertes Hochgeschwindigkeitsfahrzeug. Im Gegensatz zu andere Studien kann es gefahren werden. Auf der BMW-eigenen Teststrecke hat das Coupé bereits seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Das BMW Zagato Coupé basiert auf dem Chassis des Z4 sDrive35is mit dem 340 PS starken, turboaufgeladenen Dreiliter-Reihensechszylinder. Der Radstand ist identisch, nur die Überhänge sind etwas länger und auch die Breite des Zagato ist etwas größer. Im Gegensatz zum Serienmodell, das serienmäßig 18-Zöller trägt, rollt der italienische Bayer auf 19-Zöllern. Das Design der Felgen soll entfernt an Propeller und damit an die Tatsache erinnern, dass BMW und Ugo Zagato über die Luftfahrt zum Automobilbau kamen.

Weitere Artikel zu BMW

Lederinterieur von Zagato
Die Lederausstattung des BMW Zagato Coupé basiert auf einem hellen und einem dunklen Grauton. Für farbige Akzente sorgen rote Ziernähte an der Instrumententafel, den Türen und an den Sitzen. Ein in die Sitze gesticktes "z" weist auf die Herkunft des BMW Zagato Coupé hin. Eine Hut- und eine Reisetasche als Accessoire runden das Farb- und Materialkonzept von Zagato ab. Die Reisetasche ist der Form des Double-Bubble-Dachs nachempfunden und ist so designt, dass sie auch in leerem Zustand die bauchige Form zeigt.

BMW und italienisches Design
Dass italienische Karossiers wie Zagato eine Rolle beim BMW-Design spielen, hat eine lange Tradition. So hat die Firma Carrozzeria Touring unter anderem ein Coupé sowie zwei Roadster auf Basis des BMW 328 für die Mille Miglia 1940 geschneidert. 1959 entstand der BMW 3200 Michelotti Vignale. Auch am BMW 700 wirkte Michelotti mit. Weitere bekannte Beispiele für italienisch-bayerische Kooperationen sind der BMW 3200 CS Bertone von 1962 sowie der bahnbrechende BMW M1 von 1978, der von Giorgetto Giugiaro gestaltet wurde. Während vom M1 immerhin 460 Exemplare gebaut wurden, soll der BMW Zagato Coupé - zumindest nach derzeitigen Informationen - ein Einzelstück bleiben.

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook

  • Finden Sie hier ihren neuen Gebrauchtwagen

Sponsored Links

Italienischer Bayer: BMW Zagato Coupé Von Stand-Studien hält Zagato nichts. Daher lässt sich das BMW Zagato Coupé nicht nur schön anschauen, sondern bietet alles, was auch ein Serienauto kann. Das steckt hinter der raffinierten Form. AutoNEWS2012-05-30T18:00:002012-05-31T16:23:00© AutoNEWSEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéCarnobbio (Italien), 29. Mai 2012 - Zagato hat bereits mit Alfa Romeo zusammengearbeitet, mit Aston Martin und nun gibt es auch das BMW Zagato Coupé. Das Fahrzeug wurde auf dem Concorso d'Eleganza im Luxushotel Villa d'Este 2012 präsentiert, wo alljährlich klassische Fahrzeuge prämiert werden. Beim BMW Zagato Coupé handelt es sich allerdings nicht um einen Oldtimer, sondern um einen modernen und fahrtauglichen Wagen. BMW Zagato Coupé mit hoher Abrisskante Denn anstatt nur eine Designstudie zu bauen, die nur auf Optik getrimmt ist, entschied sich Zagato für einen realistischen Ansatz. Das BMW Zagato Coupé erfüllt also beispielsweise weltweit alle Anforderungen an die Crashsicherheit oder den Fußgängerschutz. Das Design ist von den Studien des Aerodynamikers Wunibald Kamm (26. April 1893 bis 11. Oktober 1966) inspiriert. Zu den Arbeiten des deutschen Wissenschaftlers gehörte das BMW 328 Kamm Coupé aus dem Jahr 1940. Mit einem Heck Kamm'scher Art wurden in Italien beispielsweise auch der Alfa SZ und der Alfa TZ - beide gebaut bei Zagato - ausgestattet. Dort heißt die Bauweise "Coda Tronca", "abgeschnittener Schwanz", und bezeichnet ein Fahrzeug mit einer abrupten Abrisskante. Das Gegenteil wäre ein so genanntes "boat tail", also ein spitz zulaufendes, sich verjüngendes Heck.Weitere Artikel zu BMW Gebaut, um gefahren zu werden Das BMW Zagato Coupé kommt aufgrund seines Kamm-Hecks ohne aerodynamische Hilfsmittel wie zusätzliche Spoiler aus. Seine Aluminiumkarosserie wurde bei Zagato in Handarbeit gefertigt. Charakteristisch sind neben dem hohen Kamm-Heck die lange Motorhaube und das Dach in Double-Bubble-Bauweise - italienisch "Doppia Gobba" - welches zwei blasenartige Ausbuchtungen aufweist. "Das BMW Zagato Coupé besitzt für mich eine ganz besondere Magie. Es strahlt eine gewisse Spontanität aus, die dem Fahrzeug gemeinsam mit Zagato typisch unkonventionellen Lösungen eine ganz eigene Art der Eleganz verleiht," so Norihiko Harada, Chefdesigner von Zagato. Typische Merkmale wie Doppelrundscheinwerfer und ein nierenfömiger Kühlergrill machen das Zagato Coupé auf den ersten Blick als BMW erkennbar. Lackiert ist die Flunder in "Rosso Vivace". Der Farbton wirkt je nach Lichteinfall unterschiedlich und bietet ein Spektrum von fast schwarz bis zu einem hell strahlenden Rot. Als "Grundierung" dient eine Schicht schwarzer Farbe, auf die eine Farbschicht glänzendes Silber aufgetragen wurde. Dann kamen sechs hauchdünne Schichten des Rottons und zwei Klarlackschichten darüber. BMW Z4 als Basis Von vornherein sollte die Studie ein so genanntes "Vmax-Concept" werden, also ein straßenzugelassenes, aerodynamisch optimiertes Hochgeschwindigkeitsfahrzeug. Im Gegensatz zu andere Studien kann es gefahren werden. Auf der BMW-eigenen Teststrecke hat das Coupé bereits seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Das BMW Zagato Coupé basiert auf dem Chassis des Z4 sDrive35is mit dem 340 PS starken, turboaufgeladenen Dreiliter-Reihensechszylinder. Der Radstand ist identisch, nur die Überhänge sind etwas länger und auch die Breite des Zagato ist etwas größer. Im Gegensatz zum Serienmodell, das serienmäßig 18-Zöller trägt, rollt der italienische Bayer auf 19-Zöllern. Das Design der Felgen soll entfernt an Propeller und damit an die Tatsache erinnern, dass BMW und Ugo Zagato über die Luftfahrt zum Automobilbau kamen.Weitere Artikel zu BMW Lederinterieur von Zagato Die Lederausstattung des BMW Zagato Coupé basiert auf einem hellen und einem dunklen Grauton. Für farbige Akzente sorgen rote Ziernähte an der Instrumententafel, den Türen und an den Sitzen. Ein in die Sitze gesticktes "z" weist auf die Herkunft des BMW Zagato Coupé hin. Eine Hut- und eine Reisetasche als Accessoire runden das Farb- und Materialkonzept von Zagato ab. Die Reisetasche ist der Form des Double-Bubble-Dachs nachempfunden und ist so designt, dass sie auch in leerem Zustand die bauchige Form zeigt. BMW und italienisches Design Dass italienische Karossiers wie Zagato eine Rolle beim BMW-Design spielen, hat eine lange Tradition. So hat die Firma Carrozzeria Touring unter anderem ein Coupé sowie zwei Roadster auf Basis des BMW 328 für die Mille Miglia 1940 geschneidert. 1959 entstand der BMW 3200 Michelotti Vignale. Auch am BMW 700 wirkte Michelotti mit. Weitere bekannte Beispiele für italienisch-bayerische Kooperationen sind der BMW 3200 CS Bertone von 1962 sowie der bahnbrechende BMW M1 von 1978, der von Giorgetto Giugiaro gestaltet wurde. Während vom M1 immerhin 460 Exemplare gebaut wurden, soll der BMW Zagato Coupé - zumindest nach derzeitigen Informationen - ein Einzelstück bleiben.Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebookseo_keywordsBMW250115500Einer der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato CoupéEiner der Stars auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012: Das BMW Zagato Coupé

Meistgelesen

  • Neuwagen für die Tonne(©Neuwagen für die Tonne)

    Autos; die niemand braucht. Wir Journalisten sollen ausgewogen und sachorientiert berichten. Stimmt soweit. Aber heute genehmigen wir uns mal eine Ausnahme: Denn die folg

  • Honda NSX 2015: Erlkönig fängt Feuer(©Honda NSX 2015: Erlkönig fängt Feuer)

    Bitteres Ende einer Testfahrt auf der Nordschleife: Ein Prototyp des Hybrid-Sportlers Honda NSX ging plötzlich in Flammen auf und brannte komplett aus. Wie es dazu kam

  • Cars & Girls - Hingucker im Doppelpack(©Cars & Girls - Hingucker im Doppelpack)

    Traumfrauen und Traumautos. Manchmal ist es interessanter; wer sich auf der Haube räkelt als was ein Auto unter der Haube hat. Die Kombination von menschlichen und automo

  • Die beliebtesten Autos der Deutschen(©Die beliebtesten Autos der Deutschen)

    Neuzulassungen im ersten Halbjahr 2014 . Der deutsche Autokäufer fährt auf deutsche Autos ab. Vor allem Volkswagen-Modelle kommen traditionell gut bei den Käufern an - so

  • Skurrile Autofahrer-Missgeschicke(©Skurrile Autofahrer-Missgeschicke)

    Unfall; Diebstahl; marode Laster: Die Polizei hat im Straßenverkehr genug zu tun. Doch ab und zu sind die Dinge; zu denen unsere Freunde und Helfer gerufen werden; aufseh

MSN auf Facebook

Auto des Monats

Sportwagen (© AutoNEWS)
Filmszene aus "Eine Nacht bei McCool´s" mit Liv Tyler(©Imago)
Cars & Girls - Hingucker im Doppelpack
Bing Maps(©Bing)
Bing Maps: So finden Sie überall hin

Partnerangebote

Straßen(©MSN Cars)
Die gefährlichsten Straßen der Welt