MSN AutoMSN Auto
Aktualisiert: 11/12/2012 | von AutoNEWS

Jedes vierte Parkhaus fällt durch

Wieder einmal hat der ADAC Parkhäuser unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist ernüchternd: Kein Kandidat erreichte die Note "sehr gut". Besonders die Breite der Parkplätze ist ein Problem.


1 von 9
Ungünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in Mannheim

Ungünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in Mannheim

Ungünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in Mannheim

12. November 2012 - Zu eng, zu dunkel, zu teuer: Nicht wenige Autofahrer kritisieren diese Punkte an deutschen Parkhäusern. Auch der Automobilclub ADAC kommt in seinem neuesten Parkhaustest zu einem ähnlichen Ergebnis. Jede vierte Garage fiel durch.

Mehr Breite gefordert
Getestet wurden insgesamt 40 Parkhäuser in zehn mittelgroßen Städten wie Bonn, Potsdam oder Regensburg. Untersucht wurde nach den Kriterien Sicherheit, Befahrbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Tarif. Keiner der Kandidaten schaffte die Note "sehr gut", elfmal wurde das Prädikat "gut" vergeben. Für 19 Testobjekte reichte es hingegen nur zu einem "ausreichend", acht Mal war ein "mangelhaft" fällig, in zwei Fällen schlägt sogar ein "sehr mangelhaft" zu Buche. Ein besonderer Kritikpunkt seitens des ADAC ist die unzureichende Breite der Parkplätze. Die bisher vorgeschriebene Breite von 2,30 Meter reiche nicht mehr aus, sie sollte dem Club zufolge auf 2,50 Meter erhöht werden.

Potsdam auf Platz eins
Der mit "gut" benotete Testsieger kommt aus Potsdam. Das Parkhaus Luisenplatz/Sanssouci glänzt durch Übersichtlichkeit und Helligkeit. Hinzu kommen eine gute Beschilderung und schräg angeordnete, breite Parkplätze. Schlusslicht ist das Parkhaus N6 (neues Parkhaus) in Mannheim. Besonders negativ empfanden die Tester hier die teilweise nur 2,17 Meter breiten Parklücken. Hinzu kommen eine zu enge Einfahrt, zu schmale Rampen und Fahrbahnen, viele Pfeiler, eine schlechte Beleuchtung und keine Parkplätze für Eltern mit Kindern. Das "alte" N6-Parkhaus wird übrigens derzeit saniert und demnächst wiedereröffnet.

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook

  • Finden Sie hier ihren neuen Gebrauchtwagen

Sponsored Links

Jedes vierte Parkhaus fällt durch Wieder einmal hat der ADAC Parkhäuser unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist ernüchternd: Kein Kandidat erreichte die Note "sehr gut". Besonders die Breite der Parkplätze ist ein Problem. AutoNEWS2012-11-12T09:53:002012-11-12T15:29:00© AutoNEWSUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in Mannheim12. November 2012 - Zu eng, zu dunkel, zu teuer: Nicht wenige Autofahrer kritisieren diese Punkte an deutschen Parkhäusern. Auch der Automobilclub ADAC kommt in seinem neuesten Parkhaustest zu einem ähnlichen Ergebnis. Jede vierte Garage fiel durch. Mehr Breite gefordert Getestet wurden insgesamt 40 Parkhäuser in zehn mittelgroßen Städten wie Bonn, Potsdam oder Regensburg. Untersucht wurde nach den Kriterien Sicherheit, Befahrbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Tarif. Keiner der Kandidaten schaffte die Note "sehr gut", elfmal wurde das Prädikat "gut" vergeben. Für 19 Testobjekte reichte es hingegen nur zu einem "ausreichend", acht Mal war ein "mangelhaft" fällig, in zwei Fällen schlägt sogar ein "sehr mangelhaft" zu Buche. Ein besonderer Kritikpunkt seitens des ADAC ist die unzureichende Breite der Parkplätze. Die bisher vorgeschriebene Breite von 2,30 Meter reiche nicht mehr aus, sie sollte dem Club zufolge auf 2,50 Meter erhöht werden. Potsdam auf Platz eins Der mit "gut" benotete Testsieger kommt aus Potsdam. Das Parkhaus Luisenplatz/Sanssouci glänzt durch Übersichtlichkeit und Helligkeit. Hinzu kommen eine gute Beschilderung und schräg angeordnete, breite Parkplätze. Schlusslicht ist das Parkhaus N6 (neues Parkhaus) in Mannheim. Besonders negativ empfanden die Tester hier die teilweise nur 2,17 Meter breiten Parklücken. Hinzu kommen eine zu enge Einfahrt, zu schmale Rampen und Fahrbahnen, viele Pfeiler, eine schlechte Beleuchtung und keine Parkplätze für Eltern mit Kindern. Das "alte" N6-Parkhaus wird übrigens derzeit saniert und demnächst wiedereröffnet.Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebookseo_keywords252000774Ungünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in MannheimUngünstig: Oft schränken Pfeiler die ohnehin geringe Parkplatzbreite zusätzlich ein, so wie hier im Testverlierer, dem neuen N6-Parkhaus in Mannheim

Meistgelesen

  • Igitt! Die häßlichsten Autos der Welt(©Igitt! Die häßlichsten Autos der Welt)

    Gruselkabinett auf Rädern. Es wird ja immer gesagt; das Auge isst mit. Das gilt auch für Autos; schließlich entscheiden sich viele Käufer wegen der Optik für ein bestimmt

  • Die besten Making-of-Bilder: So schön wird der Pirelli Kalender 2015(©Die besten Making-of-Bilder: So schön wird der Pirelli Kalender 2015)

    Der US-Starfotograf Steven Meisel ist Herr über den Pirelli Kalender 2015. Auf zwölf erotischen Motiven inszeniert er das Who-is-who der Topmodel-Branche. Sehen Sie bei

  • Setra S 411 HD: Fahrendes Hotel(©Setra S 411 HD: Fahrendes Hotel)

    Musiker eilen oft von Auftritt zu Auftritt. Um das Wohl zwischen den Konzerten kümmert sich der österreichische Busunternehmer Artist-Delight; der das Chassis eines S

  • McLaren P1 GTR: Rund 1.000-Hybrid-PS(©McLaren P1 GTR: Rund 1.000-Hybrid-PS)

    Im Juni 2014 wurde bekannt gegeben; dass McLaren den Renn-P1 bauen wird. Jetzt zeigen die Briten die erste animierte Studie des Höllen-Hybriden. Das Modell wird dann in

  • Cars & Girls - Hingucker im Doppelpack(©Cars & Girls - Hingucker im Doppelpack)

    Traumfrauen und Traumautos. Manchmal ist es interessanter; wer sich auf der Haube räkelt als was ein Auto unter der Haube hat. Die Kombination von menschlichen und automo

MSN auf Facebook

Auto des Monats

Sportwagen (© AutoNEWS)
Filmszene aus "Eine Nacht bei McCool´s" mit Liv Tyler(©Imago)
Cars & Girls - Hingucker im Doppelpack
Bing Maps(©Bing)
Bing Maps: So finden Sie überall hin

Partnerangebote

  • Die besten Reiseziele

    Noch unentschlossen? Die Top 10 Insider-Tipps für den Sommerurlaub.

  • ElitePartner!

    Bindungsangst? Von wegen! Hier gibt es noch Singles, die eine echte Beziehung wollen.

Straßen(©MSN Cars)
Die gefährlichsten Straßen der Welt