MSN AutoMSN Auto
www.auto-news.de
Aktualisiert: 11/04/2009 | von www.auto-news.de

Beleidigungen im Verkehr: Bis zu 4.000 Euro Strafe

Beschimpfungen oder abfällige Gesten können teuer werden


Wer anderen Verkehrsteilnehmern den Stinkefinger zeigt, kann richtig zur Kasse gebeten werden

Wer anderen Verkehrsteilnehmern den Stinkefinger zeigt, kann richtig zur Kasse gebeten werden

Es kommt leider immer häufiger auf unseren Straßen vor: Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer beschimpfen und beleidigen sich gegenseitig oder machen abfällige Gesten. Doch das kann teuer werden, warnt der ADAC. In der Vergangenheit wurden solche Vergehen mit bis zu 4.000 Euro Bußgeld bestraft. Häufige Auslöser für Beleidigungen sind den Experten des Automobilklubs zufolge die Missachtung der Vorfahrt sowie Drängeln oder Schneiden.

Beliebt: Der gestreckte Mittelfinger
Der gestreckte Mittelfinger ist eine der Gesten, die sich Autofahrer besonders häufig zeigen. Für den "Stinkefinger" wurden bereits Geldstrafen zwischen 600 und 4.000 Euro verhängt. Aber auch bei anderen Beleidigungen gilt: kleine Äußerung, großer Ärger. Beschimpft man andere Verkehrsteilnehmer beispielsweise mit "fieses Miststück" oder "alte Sau" sind schon mal 2.500 Euro Geldstrafe fällig.

Strenge Verfolgung bei Polizisten-Beleidigung
Besonders streng werden herablassende Äußerungen gegenüber Polizisten oder Politessen verfolgt. Hierbei wird indirekt auch der Staat beleidigt. Deshalb erstattet der Ordnungshüter meist gemeinsam mit dem Dienstherrn Anzeige. Auch indirekte Beleidigungen wie "am liebsten würde ich Arschloch zu dir sagen" muss sich niemand gefallen lassen. In einem konkreten Fall wurde für diese Aussage eine Geldbuße von 1.600 Euro verhängt.

Keine festen Regelsätze
Anders als bei Verkehrsverstößen gibt es bei Vergehen wie Beleidigungen keine festen Regelsätze. Die Geldstrafe wird von einem Richter je nach den Tatumständen festgesetzt und dann in Tagessätzen angegeben. Die Höhe eines Tagessatzes orientiert sich am Einkommen des Beschuldigten. 30 Tagessätze entsprechen dabei einem Monatsnettogehalt.

  • Finden Sie hier ihren neuen Gebrauchtwagen

Sponsored Links

Beleidigungen im Verkehr: Bis zu 4.000 Euro Strafe Beschimpfungen oder abfällige Gesten können teuer werden Beschimpfungen oder abfällige Gesten können teuer werden www.auto-news.dewww.auto-news.de2009-11-04T15:00:002009-11-04T15:00:00© AutoNEWSWer anderen Verkehrsteilnehmern den Stinkefinger zeigt, kann richtig zur Kasse gebeten werdenEs kommt leider immer häufiger auf unseren Straßen vor: Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer beschimpfen und beleidigen sich gegenseitig oder machen abfällige Gesten. Doch das kann teuer werden, warnt der ADAC. In der Vergangenheit wurden solche Vergehen mit bis zu 4.000 Euro Bußgeld bestraft. Häufige Auslöser für Beleidigungen sind den Experten des Automobilklubs zufolge die Missachtung der Vorfahrt sowie Drängeln oder Schneiden.Beliebt: Der gestreckte MittelfingerDer gestreckte Mittelfinger ist eine der Gesten, die sich Autofahrer besonders häufig zeigen. Für den "Stinkefinger" wurden bereits Geldstrafen zwischen 600 und 4.000 Euro verhängt. Aber auch bei anderen Beleidigungen gilt: kleine Äußerung, großer Ärger. Beschimpft man andere Verkehrsteilnehmer beispielsweise mit "fieses Miststück" oder "alte Sau" sind schon mal 2.500 Euro Geldstrafe fällig.Strenge Verfolgung bei Polizisten-BeleidigungBesonders streng werden herablassende Äußerungen gegenüber Polizisten oder Politessen verfolgt. Hierbei wird indirekt auch der Staat beleidigt. Deshalb erstattet der Ordnungshüter meist gemeinsam mit dem Dienstherrn Anzeige. Auch indirekte Beleidigungen wie "am liebsten würde ich Arschloch zu dir sagen" muss sich niemand gefallen lassen. In einem konkreten Fall wurde für diese Aussage eine Geldbuße von 1.600 Euro verhängt.Keine festen RegelsätzeAnders als bei Verkehrsverstößen gibt es bei Vergehen wie Beleidigungen keine festen Regelsätze. Die Geldstrafe wird von einem Richter je nach den Tatumständen festgesetzt und dann in Tagessätzen angegeben. Die Höhe eines Tagessatzes orientiert sich am Einkommen des Beschuldigten. 30 Tagessätze entsprechen dabei einem Monatsnettogehalt.Wer anderen Verkehrsteilnehmern den Stinkefinger zeigt, kann richtig zur Kasse gebeten werden

Meistgelesen

  • Die Lieblinge der Auto-Diebe 2013(©Die Lieblinge der Auto-Diebe 2013)

    Diese Modelle sind bei Langfingern besonders begehrt. Im Jahr 2013 wurden bundesweit 18.805 kaskoversicherte Autos geklaut. Das belegt die Statistik; die der Gesamtverban

  • Her mit dem Hubraum(©Her mit dem Hubraum)

    Nach dem Polo-Facelift im April 2014 ist nun auch der GTI dran. Rein äußerlich ändert sich wenig; unter der Haube dafür umso mehr. Der schnellste Polo kriegt mehr Golf

  • Mobile Radarfallen(©Mobile Radarfallen)

    Der Wunderkasten. Die Blitzer-Einheit wiegt gerade mal ein Kilo und ist kaum größer als ein Auto-Radio. Nicht nur dass mehr als 350 Verstöße in der Stunde aufgezeichnet w

  • Aufgepasst: Donnerstag bundesweiter Blitz-Marathon(©Aufgepasst: Donnerstag bundesweiter Blitz-Marathon)

    Blitz-Marathon 2014. Ein mobiles Blitzgerät fotografiert am 10.10.2013 auf einer Bundesstraße bei Creußen (Bayern) Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit. Foto: David E

  • Schnellster Adam geht in Serie(©Schnellster Adam geht in Serie)

    Opel setzt dem Adam die Krone auf. Mit 150 PS und diversen Fahrdynamik-Upgrades soll der Adam S jetzt neben hip auch schnell sein. Das Paket wirkt vielversprechend. Es

MSN auf Facebook

Auto des Monats

Die coolsten Sportwagen der 80er Jahre (© AutoNews)
Miss Tuning Kalender 2014(©Messe Friedrichshafen/Tuningworld Bodensee)
Miss Tuning Kalender 2014
Bing Maps(©Bing)
Bing Maps: So finden Sie überall hin

Partnerangebote

  • Lotto: Unglaubliche Gewinne

    Mehrfach abgeräumt oder den Gewinn versäumt: Diese unglaublichen Geschichten sind Lotto-Gewinnern wirklich passiert. Mehr lesen...

  • Top Männer Mode bei eBay!

    Alle Fashionhighlights zu tollen Preisen mit Käuferschutzgarantie. Jetzt bei eBay shoppen!

Tuning(©AutoNEWS)
Tuning: Von verrückt bis genial