MSN AutoMSN Auto
Aktualisiert: 05/02/2012 | von AutoNEWS

Sticht mit 180 PS zu: Abarth Punto Scorpione

Die sportlicheren Fiat-Modelle kommen von Abarth. Die Tochtermarke der Italiener legt nun das extrem limitierte Sondermodell Scorpione auf. Der schwarze Zwerg hat mehr Power und ein knackigeres Fahrwerk.


1 von 7
Die sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione an

Die sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione an

Die sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione an

Frankfurt, 2. Mai 2012 - Abarth, die sportliche Tochtermarke von Fiat, bietet nun den Punto als spektakuläres Sondermodell Scorpione an. Die Bezeichnung spielt auf das Abarth-Markenzeichen, den Skorpion, an. Der Abarth Punto Scorpione hat einen 1,4-Liter-Turbobenziner unter der Haube. Aber nicht in der normalen Ausführung mit 163 PS, sondern als esseesse-Version mit 180 PS. Das Drehmoment beträgt 270 Newtonmeter. Damit lässt sich die Knallbüchse in 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Maximal sind 216 km/h drin. Doch das ist noch nicht alles.

Schwarze Optik
Das Sondermodell ist weltweit auf nur 199 Exemplare limitiert und wird ausschließlich in der Farbe "Nero Scorpione" angeboten. Über die Motorhaube und das Dach verlaufen Rennstreifen in Mattschwarz. In dem Ton sind auch die Außenspiegelkappen und die 18-Zoll-Alufelgen lackiert, auf die Reifen im Format 215/40 gezogen werden. Je nach Produktionsnummer sorgen rot oder gelb lackierte Bremssättel für einen farblichen Kontrast.

Weitere Artikel zu Abarth

Knackigeres Fahrwerk
Auch die Änderungen an Fahrwerk und Bremsen stammen wie das Motortuning aus dem Abarth-Programm. So werden spezielle Stoßdämpfer von Koni und kürzere Federn verwendet. Die stärkere Bremsanlage des Scorpione beinhaltet gelochte, innenbelüftete und schwimmend gelagerte Scheiben vorne sowie gelochte Scheiben an der Hinterachse.

Schalensitze und Edelstahlpedale
Auch innen hat der Abarth Punto Scorpione was zu bieten. So nehmen Fahrer und Beifahrer auf Schalensitzen von Hersteller Sabelt Platz. Weiteres Sportflair sollen die jeweils aus Edelstahl gefertigten Pedale und die Einstiegsleisten verbreiten. Dazu gibt es noch besondere Fußmatten. 24.514 Euro muss man für den Abarth Punto Scorpione hinblättern. Der normale Abarth Punto startet bei 19.500 Euro.

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook

  • Finden Sie hier ihren neuen Gebrauchtwagen

Sponsored Links

Sticht mit 180 PS zu: Abarth Punto Scorpione Die sportlicheren Fiat-Modelle kommen von Abarth. Die Tochtermarke der Italiener legt nun das extrem limitierte Sondermodell Scorpione auf. Der schwarze Zwerg hat mehr Power und ein knackigeres Fahrwerk. AutoNEWS2012-05-02T14:54:002012-05-02T15:46:00© AutoNEWSDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anFrankfurt, 2. Mai 2012 - Abarth, die sportliche Tochtermarke von Fiat, bietet nun den Punto als spektakuläres Sondermodell Scorpione an. Die Bezeichnung spielt auf das Abarth-Markenzeichen, den Skorpion, an. Der Abarth Punto Scorpione hat einen 1,4-Liter-Turbobenziner unter der Haube. Aber nicht in der normalen Ausführung mit 163 PS, sondern als esseesse-Version mit 180 PS. Das Drehmoment beträgt 270 Newtonmeter. Damit lässt sich die Knallbüchse in 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Maximal sind 216 km/h drin. Doch das ist noch nicht alles. Schwarze Optik Das Sondermodell ist weltweit auf nur 199 Exemplare limitiert und wird ausschließlich in der Farbe "Nero Scorpione" angeboten. Über die Motorhaube und das Dach verlaufen Rennstreifen in Mattschwarz. In dem Ton sind auch die Außenspiegelkappen und die 18-Zoll-Alufelgen lackiert, auf die Reifen im Format 215/40 gezogen werden. Je nach Produktionsnummer sorgen rot oder gelb lackierte Bremssättel für einen farblichen Kontrast.Weitere Artikel zu Abarth Knackigeres Fahrwerk Auch die Änderungen an Fahrwerk und Bremsen stammen wie das Motortuning aus dem Abarth-Programm. So werden spezielle Stoßdämpfer von Koni und kürzere Federn verwendet. Die stärkere Bremsanlage des Scorpione beinhaltet gelochte, innenbelüftete und schwimmend gelagerte Scheiben vorne sowie gelochte Scheiben an der Hinterachse. Schalensitze und Edelstahlpedale Auch innen hat der Abarth Punto Scorpione was zu bieten. So nehmen Fahrer und Beifahrer auf Schalensitzen von Hersteller Sabelt Platz. Weiteres Sportflair sollen die jeweils aus Edelstahl gefertigten Pedale und die Einstiegsleisten verbreiten. Dazu gibt es noch besondere Fußmatten. 24.514 Euro muss man für den Abarth Punto Scorpione hinblättern. Der normale Abarth Punto startet bei 19.500 Euro.Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebookseo_keywordsAbarth161256290Die sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione anDie sportliche Fiat-Tochter Abarth bietet den auf 199 Exemplare limitierten Punto Scorpione an

Meistgelesen

  • Die Lieblinge der Auto-Diebe 2013(©Die Lieblinge der Auto-Diebe 2013)

    Diese Modelle sind bei Langfingern besonders begehrt. Im Jahr 2013 wurden bundesweit 18.805 kaskoversicherte Autos geklaut. Das belegt die Statistik; die der Gesamtverban

  • Die besten Making-of-Bilder: So schön wird der Pirelli Kalender 2015(©Die besten Making-of-Bilder: So schön wird der Pirelli Kalender 2015)

    Der US-Starfotograf Steven Meisel ist Herr über den Pirelli Kalender 2015. Auf zwölf erotischen Motiven inszeniert er das Who-is-who der Topmodel-Branche. Sehen Sie bei

  • Bei diesem Diesel muss alles passen(©Bei diesem Diesel muss alles passen)

    BMW spendiert seinem Bestseller 520d einen komplett neuen Motor. Der Vierzylinder-Diesel ist natürlich schneller; sparsamer und wesentlich leiser als bisher. Nur auf dem

  • Her mit dem Hubraum(©Her mit dem Hubraum)

    Nach dem Polo-Facelift im April 2014 ist nun auch der GTI dran. Rein äußerlich ändert sich wenig; unter der Haube dafür umso mehr. Der schnellste Polo kriegt mehr Golf

  • Zwölf Mal Leonie: Miss Tuning Kalender 2014(©Zwölf Mal Leonie: Miss Tuning Kalender 2014)

    Sehenswerte Locations; einzigartige Autos und viel nackte Haut: Das sind die bewährten Zutaten des alljährlich erscheinenden Miss Tuning Kalenders. Jetzt ist die Ausgabe

MSN auf Facebook

Auto des Monats

Die coolsten Sportwagen der 80er Jahre (© AutoNews)
Miss Tuning Kalender 2014(©Messe Friedrichshafen/Tuningworld Bodensee)
Miss Tuning Kalender 2014
Bing Maps(©Bing)
Bing Maps: So finden Sie überall hin

Partnerangebote

Tuning(©AutoNEWS)
Tuning: Von verrückt bis genial