MSN AutoMSN Auto
Aktualisiert: 06/26/2012 | von AutoNEWS

Was bringt das Wechselkennzeichen?

Ein Schild für zwei Fahrzeuge: Das Wechselkennzeichen geht an den Start. Wie funktioniert es, was kostet es und wo liegen die Vorteile? Wir haben alle Infos und Hintergründe zu dem neuen Blech.


1 von 4
Typisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechts

Typisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechts

Typisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechts

Berlin, 22. Juni 2012 - Lange wurde darum gekämpft, jetzt ist es soweit: Das Wechselkennzeichen ist ab dem 1. Juli 2012 erhältlich. Worauf muss man achten? Wir haben alle wichtigen Informationen zusammengestellt.

Wie viele Fahrzeuge sind möglich?
Maximal können zwei Fahrzeuge auf ein Wechselkennzeichen zugelassen werden. Beide müssen das identische Kennzeichenformat haben und sich innerhalb der gleichen EU-Fahrzeugklasse befinden. Diese sind M1 (Pkw und Wohnmobil), L (Motorräder) und 01 (Anhänger bis 750 Kilogramm). Sowohl eines der Fahrzeuge als auch beide können Oldtimer sein. Eine Paarung Pkw und Motorrad ist hingegen nicht möglich.

Wie sieht das Wechselkennzeichen aus?
Das Wechselkennzeichen besteht aus zwei Teilen: ein kleinerer Teil mit einer Unterscheidungsziffer und, sofern notwendig, dem H-Buchstaben für Oldtimer. Dieser Abschnitt bleibt stets fest vorne und hinten am jeweiligen Fahrzeug montiert. Getauscht wird das Grundkennzeichen, also zum Beispiel M-XY 1234, welches beide Fahrzeuge zugeteilt bekommen. So ist sofort erkennbar, welches Fahrzeug "aktiv" ist und welches nicht.

Was kostet das Wechselkennzeichen?
Die reinen Kosten für die Schilder werden auf rund 40 Euro geschätzt, können aber lokal variieren. Die Verwaltungsgebühr ist pro Fahrzeug sechs Euro teurer als normal. Beispiel: In München kämen so jeweils 33 Euro zusammen, also 66 Euro für ein Fahrzeug-Duo. Wichtig: Wechselkennzeichen gibt es nicht als Saisonkennzeichen, rote Nummern, Kurzzeit- oder Ausfuhrkennzeichen.

Welche Strafen drohen?
Wird ein Fahrzeug ohne vollständiges Wechselkennzeichen gefahren, drohen ein Bußgeld von 50 Euro plus drei Punkte in Flensburg. Das Abstellen ohne vollständiges Kennzeichen auf einer öffentlichen Straße wird mit 40 Euro geahndet. Auch der Versicherungsschutz kann im Einzelfall gefährdet sein.

Welche Vorteile bietet das Wechselkennzeichen?
Weniger als erhofft: Anders als etwa in der Schweiz müssen hierzulande beide Fahrzeuge voll versteuert und versichert werden. Bundesverkehrsminister Ramsauer sieht in dem neuen Kennzeichen einen Anreiz für Elektroautos, weil diese von der Kfz-Steuer befreit sind. Kritiker monieren aber, dass das Wechselkennzeichen nur jenen nutzt, die das jeweils andere Fahrzeug auf Privatgrund abstellen können. Allerdings ermöglicht das neue Kennzeichen, Wohnmobile oder Oldtimer im Gegensatz zu einem Saisonkennzeichen auch ganzjährig zu nutzen.

Spart man bei der Versicherung?
Ja. Viele Anbieter wollen spezielle Pakete schnüren. Wie viel man exakt spart, hängt von den Fahrzeugen und dem persönlichen Tarif ab. Laut dem Automobilclub ADAC können das im Einzelfall fast 500 Euro jährlich sein. Übrigens kann ein Fahrzeug vollkaskoversichert sein und das andere nur mit Teilkasko.

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook

  • Finden Sie hier ihren neuen Gebrauchtwagen

Sponsored Links

Was bringt das Wechselkennzeichen? Ein Schild für zwei Fahrzeuge: Das Wechselkennzeichen geht an den Start. Wie funktioniert es, was kostet es und wo liegen die Vorteile? Wir haben alle Infos und Hintergründe zu dem neuen Blech. AutoNEWS2012-06-22T11:15:002012-06-26T08:55:00© AutoNEWSTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsBerlin, 22. Juni 2012 - Lange wurde darum gekämpft, jetzt ist es soweit: Das Wechselkennzeichen ist ab dem 1. Juli 2012 erhältlich. Worauf muss man achten? Wir haben alle wichtigen Informationen zusammengestellt. Wie viele Fahrzeuge sind möglich? Maximal können zwei Fahrzeuge auf ein Wechselkennzeichen zugelassen werden. Beide müssen das identische Kennzeichenformat haben und sich innerhalb der gleichen EU-Fahrzeugklasse befinden. Diese sind M1 (Pkw und Wohnmobil), L (Motorräder) und 01 (Anhänger bis 750 Kilogramm). Sowohl eines der Fahrzeuge als auch beide können Oldtimer sein. Eine Paarung Pkw und Motorrad ist hingegen nicht möglich. Wie sieht das Wechselkennzeichen aus? Das Wechselkennzeichen besteht aus zwei Teilen: ein kleinerer Teil mit einer Unterscheidungsziffer und, sofern notwendig, dem H-Buchstaben für Oldtimer. Dieser Abschnitt bleibt stets fest vorne und hinten am jeweiligen Fahrzeug montiert. Getauscht wird das Grundkennzeichen, also zum Beispiel M-XY 1234, welches beide Fahrzeuge zugeteilt bekommen. So ist sofort erkennbar, welches Fahrzeug "aktiv" ist und welches nicht. Was kostet das Wechselkennzeichen? Die reinen Kosten für die Schilder werden auf rund 40 Euro geschätzt, können aber lokal variieren. Die Verwaltungsgebühr ist pro Fahrzeug sechs Euro teurer als normal. Beispiel: In München kämen so jeweils 33 Euro zusammen, also 66 Euro für ein Fahrzeug-Duo. Wichtig: Wechselkennzeichen gibt es nicht als Saisonkennzeichen, rote Nummern, Kurzzeit- oder Ausfuhrkennzeichen. Welche Strafen drohen? Wird ein Fahrzeug ohne vollständiges Wechselkennzeichen gefahren, drohen ein Bußgeld von 50 Euro plus drei Punkte in Flensburg. Das Abstellen ohne vollständiges Kennzeichen auf einer öffentlichen Straße wird mit 40 Euro geahndet. Auch der Versicherungsschutz kann im Einzelfall gefährdet sein. Welche Vorteile bietet das Wechselkennzeichen? Weniger als erhofft: Anders als etwa in der Schweiz müssen hierzulande beide Fahrzeuge voll versteuert und versichert werden. Bundesverkehrsminister Ramsauer sieht in dem neuen Kennzeichen einen Anreiz für Elektroautos, weil diese von der Kfz-Steuer befreit sind. Kritiker monieren aber, dass das Wechselkennzeichen nur jenen nutzt, die das jeweils andere Fahrzeug auf Privatgrund abstellen können. Allerdings ermöglicht das neue Kennzeichen, Wohnmobile oder Oldtimer im Gegensatz zu einem Saisonkennzeichen auch ganzjährig zu nutzen. Spart man bei der Versicherung? Ja. Viele Anbieter wollen spezielle Pakete schnüren. Wie viel man exakt spart, hängt von den Fahrzeugen und dem persönlichen Tarif ab. Laut dem Automobilclub ADAC können das im Einzelfall fast 500 Euro jährlich sein. Übrigens kann ein Fahrzeug vollkaskoversichert sein und das andere nur mit Teilkasko.Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebookseo_keywords250384612Typisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechtsTypisches Merkmal des Wechselkennzeichens ist der kleine Abschnitt rechts

Meistgelesen

  • Frischekur: VW Touareg V6 TDI im Test(©Frischekur: VW Touareg V6 TDI im Test)

    Mit einem breiten Grinsen startet der aktuelle VW Touareg in die zweite Halbzeit. Neben einem Facelift gibts auch Motoren-Updates und neue Technik für den Großen. Wir

  • Mustang GT500 "Eleanor" für Deutschland(©Mustang GT500 "Eleanor" für Deutschland)

    Erinnern Sie sich an "Eleanor"; den Mustang GT500 aus "Nur noch 60 Sekunden"? Ein deutsches Unternehmen baut die Film-Legende jetzt originalgetreu nach. Mit TÜV und

  • Mobile Radarfallen(©Mobile Radarfallen)

    Der Wunderkasten. Die Blitzer-Einheit wiegt gerade mal ein Kilo und ist kaum größer als ein Auto-Radio. Nicht nur dass mehr als 350 Verstöße in der Stunde aufgezeichnet w

  • Hohe Nachfrage, hoher Preis(©Hohe Nachfrage, hoher Preis)

    Die teuersten Oldtimer 2014. Seitdem 1997 das H-Kennzeichen in Deutschland eingeführt wurde; stieg die Zahl der hierzulande zugelassenen Oldtimer stetig an. Im Durchschni

  • Im Kreuzfeuer(©Im Kreuzfeuer)

    Die gepanzerten Autos der Hersteller. Wer wie Spitzenpolitiker ständig prominent unterwegs ist; wird meist in gepanzerten Autos chauffiert. Doch längst setzen nicht nur P

MSN auf Facebook

Auto des Monats

Die coolsten Sportwagen der 80er Jahre (© AutoNews)
Miss Tuning Kalender 2014(©Messe Friedrichshafen/Tuningworld Bodensee)
Miss Tuning Kalender 2014
Bing Maps(©Bing)
Bing Maps: So finden Sie überall hin

Partnerangebote

Tuning(©AutoNEWS)
Tuning: Von verrückt bis genial