MSN AutoMSN Auto
Aktualisiert: 06/21/2012 | von AutoNEWS

Novitec Ferrari FF: Fantastisch feurig

Mit dem FF hat Ferrari seinen ersten Shooting Brake, also ein Coupé mit Schrägheck, auf den Markt gebracht. Novitec Rosso hat sich des 660 PS starken Boliden angenommen und richtet ihn umfassend her.


1 von 8
Gelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF auf

Gelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF auf

Gelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF auf

Stetten, 21. Juni 2012 - Mit dem FF hat Ferrari seinen ersten Shooting Brake, also ein Coupé mit Schrägheck, auf den Markt gebracht. Novitec Rosso hat sich des 660 PS starken Boliden aus Maranello angenommen und richtet ihn umfassend her. Darüber hinaus haben die Schwaben noch ein paar versteckte PS gefunden.

Leistungssteigerung auf über 700 PS
Bis zu 16.200 Euro werden für die Leistungssteigerungen fällig. Das Programm beginnt bei einer Modifizierung der Motorsteuerung, die aus dem 6,6-Liter-V12 des FF 684 PS kitzelt. Durch eine Erhöhung der Abschaltdrehzahl auf 8.200 Umdrehungen je Minute wächst die Höchstgeschwindigkeit um fünf auf 340 km/h. Maximal holt der Tuner 702 PS und 714 Newtonmeter Drehmoment heraus. Zu dem entsprechenden Paket gehört dann neben der Software-Optimierung eine Edelstahl-Abgasanlage und ein X-Pipe-System. Für 940 Euro Aufpreis weist die Abgasanlage Klappen auf, die sich von innen mit einem Schalter am Volant verstellen lassen, sodass sich der Sound des Coupés verändert.

Weitere Artikel zu Ferrari

Aero-Kit und schwarze Blinker
Eine Reihe von Aerodynamik-Komponenten in normaler oder Sichtkarbon-Ausführung macht den Ferrari FF noch auffälliger. Während vorne eine Spoilerlippe für den Serienstoßfänger zum Einsatz kommt, modifiziert Novitec das Hinterteil des Italieners mit einer Kombination aus Dach- und Heckspoiler sowie einem Heckschürzenansatz und einem Diffusor. Zwischen den Radhäusern macht sich ein Satz Seitenschwellerverkleidungen lang. Weitere optische Veränderungen besorgen Kohlefaser-Abdeckungen für die gegen schwarze Novitec-Pendants ausgetauschten Rückleuchten. Passend dazu gibt es schwarze Seitenblinker und LED-Nebelschlussleuchten. Wer die regulären Karosserieteile bestellt, ist bis hierher fast 17.600 Euro los. Und wer stattdessen die Sichtkarbon-Variante wählt, muss knapp 27.000 Euro bereit halten. Das ist natürlich noch nicht alles: Wenn der Serienfrontgrill gegen ein Novitec-Karbon-Teil getauscht wird, sind rund 3.500 Euro fällig. Wenn Spiegelkappen in dieser Ausführung benötigt werden, muss man etwas über 1.100 Euro einplanen. Mit runden 12.000 Euro stellt ein Dach in Sichtkarbon-Ausführung den größten Batzen dar.

Ferrari FF bekommt Novitec-Schmiedefelgen
Anstatt der originalen Ferrari-Rundlinge setzt Novitec auf seine eigenen Kreationen. Einen Radsatz mit 21-Zöllern vorne und 22-Zöllern hinten beziehungsweise 255er- und 315er-Pneus gibt es ab 9.865 Euro. Etwas mehr als 10.100 Euro sind auf den Tisch zu blättern, wenn man gewichtsoptimierte geschmiedete Felgen haben möchte. Runde 1.200 Euro muss man dann noch für einen Satz Fahrwerksfedern übrig haben.

Weitere Artikel zu Ferrari

Innenausstattung je nach Größe der Brieftasche
Den Innenraum richtet Novitec Rosso her, wie es der Kunde wünscht. Für Geld gibt es alles, beispielsweise Leder- und Alcantara-Ausstattungen in jeder möglichen Farbe und mit individuellem Polsterdesign. Zu den Standardteilen gehören extralange Schaltwippen in Sichtkarbon-Ausführung, die mit 976 Euro zu Buche schlagen, und Einstiegsleisten aus dem gleichen Material, die für 821 Euro zu haben sind.

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook

  • Finden Sie hier ihren neuen Gebrauchtwagen

Sponsored Links

Novitec Ferrari FF: Fantastisch feurig Mit dem FF hat Ferrari seinen ersten Shooting Brake, also ein Coupé mit Schrägheck, auf den Markt gebracht. Novitec Rosso hat sich des 660 PS starken Boliden angenommen und richtet ihn umfassend her. AutoNEWS2012-06-21T14:31:002012-06-21T17:56:00© AutoNEWSGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufStetten, 21. Juni 2012 - Mit dem FF hat Ferrari seinen ersten Shooting Brake, also ein Coupé mit Schrägheck, auf den Markt gebracht. Novitec Rosso hat sich des 660 PS starken Boliden aus Maranello angenommen und richtet ihn umfassend her. Darüber hinaus haben die Schwaben noch ein paar versteckte PS gefunden. Leistungssteigerung auf über 700 PS Bis zu 16.200 Euro werden für die Leistungssteigerungen fällig. Das Programm beginnt bei einer Modifizierung der Motorsteuerung, die aus dem 6,6-Liter-V12 des FF 684 PS kitzelt. Durch eine Erhöhung der Abschaltdrehzahl auf 8.200 Umdrehungen je Minute wächst die Höchstgeschwindigkeit um fünf auf 340 km/h. Maximal holt der Tuner 702 PS und 714 Newtonmeter Drehmoment heraus. Zu dem entsprechenden Paket gehört dann neben der Software-Optimierung eine Edelstahl-Abgasanlage und ein X-Pipe-System. Für 940 Euro Aufpreis weist die Abgasanlage Klappen auf, die sich von innen mit einem Schalter am Volant verstellen lassen, sodass sich der Sound des Coupés verändert. Weitere Artikel zu Ferrari Aero-Kit und schwarze Blinker Eine Reihe von Aerodynamik-Komponenten in normaler oder Sichtkarbon-Ausführung macht den Ferrari FF noch auffälliger. Während vorne eine Spoilerlippe für den Serienstoßfänger zum Einsatz kommt, modifiziert Novitec das Hinterteil des Italieners mit einer Kombination aus Dach- und Heckspoiler sowie einem Heckschürzenansatz und einem Diffusor. Zwischen den Radhäusern macht sich ein Satz Seitenschwellerverkleidungen lang. Weitere optische Veränderungen besorgen Kohlefaser-Abdeckungen für die gegen schwarze Novitec-Pendants ausgetauschten Rückleuchten. Passend dazu gibt es schwarze Seitenblinker und LED-Nebelschlussleuchten. Wer die regulären Karosserieteile bestellt, ist bis hierher fast 17.600 Euro los. Und wer stattdessen die Sichtkarbon-Variante wählt, muss knapp 27.000 Euro bereit halten. Das ist natürlich noch nicht alles: Wenn der Serienfrontgrill gegen ein Novitec-Karbon-Teil getauscht wird, sind rund 3.500 Euro fällig. Wenn Spiegelkappen in dieser Ausführung benötigt werden, muss man etwas über 1.100 Euro einplanen. Mit runden 12.000 Euro stellt ein Dach in Sichtkarbon-Ausführung den größten Batzen dar. Ferrari FF bekommt Novitec-Schmiedefelgen Anstatt der originalen Ferrari-Rundlinge setzt Novitec auf seine eigenen Kreationen. Einen Radsatz mit 21-Zöllern vorne und 22-Zöllern hinten beziehungsweise 255er- und 315er-Pneus gibt es ab 9.865 Euro. Etwas mehr als 10.100 Euro sind auf den Tisch zu blättern, wenn man gewichtsoptimierte geschmiedete Felgen haben möchte. Runde 1.200 Euro muss man dann noch für einen Satz Fahrwerksfedern übrig haben. Weitere Artikel zu Ferrari Innenausstattung je nach Größe der Brieftasche Den Innenraum richtet Novitec Rosso her, wie es der Kunde wünscht. Für Geld gibt es alles, beispielsweise Leder- und Alcantara-Ausstattungen in jeder möglichen Farbe und mit individuellem Polsterdesign. Zu den Standardteilen gehören extralange Schaltwippen in Sichtkarbon-Ausführung, die mit 976 Euro zu Buche schlagen, und Einstiegsleisten aus dem gleichen Material, die für 821 Euro zu haben sind.Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebookseo_keywordsFerrari250343346Gelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF aufGelb und gefährlich: Novitec möbelt den Ferrari FF auf

Meistgelesen

  • Diese Straßen brechen alle Rekorde(©Diese Straßen brechen alle Rekorde)

    Unsere Erde ist durchzogen von Straßen aller Art; doch haben Sie schon einmal länger über dieses Wirrwarr nachgedacht? Da gibt es kleine Feldwege; Dreckstraßen; sich schl

  • Die neuen Autos des FC Bayern München(©Die neuen Autos des FC Bayern München)

    Jedes Jahr bekommen die Spieler des FC Bayern München ihre neuen Audi-Dienstwagen überreicht. Dieses Mal fand die Übergabe in Neuburg an der Donau statt. Wir zeigen

  • Die ungewöhnlichsten Schlaglöcher der Welt(©Die ungewöhnlichsten Schlaglöcher der Welt)

    Die größten; kleinsten; tiefsten; breitesten und witzigsten Schlaglöcher; die Sie je gesehen haben. Alle Jahre wieder; kommt das Schlagloch; unverhofft - aber oft! Nach d

  • Die skurrilsten Eigenreparaturen(©Die skurrilsten Eigenreparaturen)

    Für diese Autos gab es keine HU-Plakette. So mancher Fahrzeughalter lebt seine Kreativität darin aus; sein Vehikel etwas eigenartig zu reparieren. Wir zeigen die verrückt

  • Pirelli-Kalender 2014(©Pirelli-Kalender 2014)

    The Cal wird 50 Jahre alt . Pirelli Kalender 2014: Die Aufnahme aus dem Jahr 1985 stammt von Helmut Newton

MSN auf Facebook

Auto des Monats

Youngtimer (© AutoNEWS)
Pirelli Kalender(©Pirelli Kalender 2014)
Pirelli-Kalender 2014
.(©Bing Maps)
Bing Maps: Sehen Sie Ihre Stadt von Oben

Partnerangebote

Straßen(©MSN Cars)
Die gefährlichsten Straßen der Welt